Diese Seite verwendet Cookies. Durch klicken auf "OK" sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies und unserem Datenschutz finden Sie hier.

OK

KIRAS Sicherheitsforschung

  •  11
F&E-Dienstleistungen > 2006

SkIG - Sicherheit kritischer Infrastruktur bei Großveranstaltungen

Großveranstaltungen und deren Sicherheit stellen ein immer größer werdendes Problem dar. Ausschreitungen durch Fans bei Konzerten oder Sportveranstaltungen werden zur alltäglichen Realität. Überwachungssysteme sollen den Schutz von Menschen bei solchen Großveranstaltungen gewährleisten.

Großveranstaltungen und deren Sicherheit stellen ein immer größer werdendes Problem dar. Ausschreitungen durch Fans bei Konzerten oder Sportveranstaltungen werden zur alltäglichen Realität. Überwachungssysteme sollen den Schutz von Menschen bei solchen Großveranstaltungen gewährleisten. Nichtsdestotrotz sind solche Techniken bei der Bevölkerung nicht immer beliebt. Es stellt sich daher die Frage, wie man die Technik so anpassen kann, sodass ihre Akzeptanz und das Vertrauen der Menschen in diese Techniken erhöht wird, sodass auch die gewünschte Schutzfunktion gewährleistet werden kann, um mögliche Ausschreitungen zu reduzieren. Es gilt daher eine soziologische und psychologische Analyse in diesem Forschungszusammenhangen durchzuführen.

Im Rahmen unseres Forschungsvorhabens stellen wir uns dabei die Frage des Empfindens von Unsicherheit von Individuen bei Großveranstaltungen, unter der Berücksichtigung von eingesetzter Technologie. Generell soll beurteilt werden, ob das Empfinden von Sicherheit bzw. Unsicherheit in der Gruppe anders ist, als im Einzelfall. Ein weiterer Forschungsaspekt soll die Untersuchung der sozialen Urteilsbildung sein. Es geht im Wesentlichen um die Frage der sozialen Mitbedingtheit des Wahrnehmens von anderen Personen- bzw. Gefahrenpotentialen sowie die Prozesse der Informationsgewinnung und -verarbeitung im Hinblick auf soziale Phänomene und Prozesse. Die Ergebnisse der Forschung sollen nachhaltig die Technologieentwicklung von Sicherheitstechnik, insbesondere die Überwachungstechniken beeinflussen.

Leitung: 
Mag. Edith Huber, zPM

Partner:

Center Communication Systems GmbH

Bedarfsträger:
Bundesministerium für Inneres, Wiener Linien