KIRAS Sicherheitsforschung

2010

CAIS - Cyber Attack Information System

Im Projekt CAIS werden zwei Werkzeuge als Basis eines umfassenden Cyber Attack Information System zur Analyse und Bewertung von Bedrohungen im Cyberspace entwickelt.

IKT hat in den letzten Jahren unser Leben verändert – allerdings sind dadurch auch beträchtliche Abhängigkeiten entstanden. Kaum etwas funktioniert heute noch ohne IT, und das wird sich in Zukunft noch steigern. Um die dadurch entstehenden Risiken zu verringern werden im Projekt CAIS zwei Werkzeuge als Basis eines umfassenden Cyber Attack Information System entwickelt. Der Fokus liegt auf der Entwicklung einer Modellierungs-, Analyse und Simulationsumgebung für IT Infrastrukturen und speziell deren Abhängigkeiten, um Problemstellen rasch erkennen und Bedrohungen zur Entwicklung von Gegenmaßnahmen simulieren zu können. Ergänzend dazu wird ein zweites Werkzeug entwickelt, das aufbauend auf multiplen Datenquellen eine Analyse und Bewertung von aktuellen Angriffen und Anomalien erlaubt. Potentielle Anwender der Werkzeuge sind sowohl große Organisationen wie z.B. Betreiber strategischer Infrastrukturen, darüber hinaus aber auch die für die Sicherheit in Österreich zuständigen Bundesministerien.

Koordinator:
AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Safety & Security Department

Partner:
Bundeskanzleramt Österreich (BKA)
Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport (BMLVS) Bundesministerium für Inneres (BMI)
FH St. Pölten
Österreichisches Institut für Internationale Politik (OIIP)
T-Mobile Austria
T-Systems Austria
CERT.AT (NIC.AT)

Kontakt:
AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Safety and Security Department Web: www.ait.ac.at/it-security
DI Thomas Bleier, MSc
Tel.: +43-664-8251279
E-Mail: thomas.bleier@ait.ac.at
Dr. Florian Skopik
Tel.: +43-664-8251495
E-Mail: florian.skopik@ait.ac.at

drucken